Kino und Glaube   logo immer 100x100

Info über die Gruppe

Viele Filme haben eine Botschaft, die existierende Themen zur Sprache bringt: Liebe und Schuld, Tod und Hoffnung, Angst und Trost, Freude am Leben, die Frage nach Sinn und die Suche  nach Gott. Wir wollen miteinander einmal im Monat solche Filme ansehen. Zum Eingang gibt es eine kurze Einführung, hinterher besteht noch Gelegenheit, sich in kleinen Gruppen auszutauschen.

Treffpunkt der Kinogruppe: jeweils am 4. Donnerstag im Monat

18.00 Uhr Moviac Kino im Kaiserhof

Reservierung : unter Telefon 07221 - 920 39 20 (Kinokasse)

 

Kontakt

Marlene Bender

Bismarckstraße 16
76530 Baden-Baden

Telefon: 07221 – 39 13 02
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächster Twermin: 25. April 2019 um 18.00 Uhr: "Ein königlicher Tausch"

Historienfilm zum Immergrün-Jubiläum
Im April feiert „Immergrün“, die selbstorganisierte Seniorenarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde, ihren 5. Geburtstag. Die Gruppe „Kino und Glaube“ lädt dazu wie immer am 4.Donnerstag im Monat ins Moviac-Kino, das in diesem Jahr ebenfalls 5 Jahre alt wird. Am 25.April steht – exklusiv! – ein französischer Historienfilm auf dem Programm
Der Film erzählt eine historisch verbürgte Episode aus dem Jahr 1721, in der Kinder wie Spielfiguren auf dem politischen Schachbrett verschoben werden: Noch bevor der gerade mal elfjährige Ludwig XV., Thronfolger des verstorbenen »Sonnenkönigs«, selbst zum König gesalbt wird, fädelt sein Vormund Philipp von Orléans eine Doppelhochzeit ein, um den Frieden zwischen Frankreich und Spanien zu sichern. Ludwig soll die vierjährige spanische Infantin Maria Anna Victoria ehelichen. Im Gegenzug soll die Tochter des Regenten, Louise Elisabeth d'Orléans, zwölf Jahre alt, mit dem vierzehnjährigen spanischen Thronfolger Don Luis verheiratet werden. Was die Betroffenen davon halten, ist selbstverständlich irrelevant.
Das Hauptaugenmerk des Films liegt auf den beiden Mädchen, die als politische Geiseln in einer ungewohnten Umgebung zu Zielscheiben höfischer Intrigen werden und völlig unterschiedlich mit dieser Rolle umgehen. Die hervorragenden jungen Darsteller wie auch die Subtilität des Drehbuchs machen die uns heute eigentlich so fernen Figuren glaubhaft und gegenwärtig. Mit Gespür für ihren Alltag zeichnet dieses Historiendrama zudem ein stimmiges Porträt einer Welt, in der der Tod allgegenwärtig ist. Marc Dugain, selbst nicht nur Filmemacher, sondern auch Schriftsteller, inszeniert mit eleganter Zurückhaltung und einem scharfen Blick für Details. Sein Film ergeht sich nicht in prächtigen Dekors und Kostümen, obwohl er mit opulenten Bildern nicht geizt und die höfischen Rituale mit verschmitztem Humor nachbildet.


Im Anschluss besteht wie stets Gelegenheit zur Aussprache in einem nahe gelegenen Lokal.







Reservierung unter Telefon: 07221 - 920 39 20 (Kinokasse)

Schön wäre es, bei einem Glas Wein den Film anschließend zu besprechen. Treffpunkt nach dem Film oben am Eingang des Moviac.


Herzliche Grüße
Marlene Bender
Pfarrerin



Orte

Evangelische Stadtkirche

Ludwig-Wilhelm-Platz 1 (Augustaplatz)
76530 Baden-Baden
(Google-Map)

Michaelskapelle Ebersteinburg

Herrenäckerstr. 2A
76530 Baden-Baden
(Google-Map)

Kontakt

Gemeindezentrum

mit Dietrich-Bonhoeffer-Saal, Lukassaal und Jugendraum
Bertholdstr. 6a
76530 Baden-Baden
(Google-Map)

Spendenkonto

Evangelische Stadtkirchengemeinde Baden-Baden
Sparkasse Baden-Baden Gaggenau
IBAN
DE53 6625 0030 0006 0653 95
BIC SOLADES1BAD

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30